Aufrecht in die Welt!

 

 

„Aufrecht in die Welt gehen“

Klasse-Team-TRAINing zur Selbstbehauptung für Jungen und Mädchen
Das „Aufrecht in die Welt“-Training ist ein Präventionsangebot für den 5. Jahrgang.
Jede Klasse durchläuft es in einem Schulhalbjahr in Form eines Blockes pro Woche.
Ziel des Trainings ist es, die persönlichkeitsstärkenden Kompetenzen der Mädchen und Jungen zu entwickeln und zu fördern. Das bedeutet beispielsweise zu lernen, sich für seine Anliegen einzusetzen und Grenzen setzen zu können, aber auch die Anliegen und Grenzen anderer zu respektieren. Auch geht es darum, die Kooperationsfähigkeit (weiter) zu entwickeln.
Das Training wird nach einem Konzept des „KRAFTPROTZ“-Bildungsinstitutes für Jungen und Männer durchgeführt und gefördert durch die Unfallkasse Nord.
Das Trainerteam besteht aus (v.l.) Frau Grütter (Lehrerin), Herrn Pfluger, Frau Müller (beide Schulsozialarbeit) und Herrn Schulz (Lehrer)